Traurig sein

Wusstest du, dass es positive Nebenprodukte der Traurigkeit gibt? Das sind sozusagen Kraftpunkte, die sich sammeln, jedes Mal, wenn du verzweifelt bist. Normalerweise funktioniert das automatisch, aber manchmal ist der Schmerz zu groß und man vergisst die Punkte einzufangen. Die verlieren sich dann im Nichts.

Es gäbe nicht die Traurigkeit, wenn sie dem Menschen nichts nützen würde. Also sei so lange traurig wie du willst. Zwing dich nicht mit Gewalt, nur weil es die Gesellschaft von dir verlangt. Du darfst einfach nur nicht vergessen deine Kraftpunkte zu sammeln, damit du irgendwann wieder hoch kommst. Das geht dann nämlich ganz von alleine wenn du deine persönliche Zahl erreicht hast. Also fang an zu zählen!

23.7.10 13:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen